Die Açai-Beere in der Forschung

Aufgrund der zahlreichen positiven Eigenschaften, die der Açai-Beere nachgesagt werden, wird sie immer häufiger Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchung. Die aktuell zentralen Forschungsansätze rund um die Açai-Beere sollen daher im Folgenden kurz aufgezeigt werden.

Länger gesund dank Açai-Beeren?

Seitdem die Açai-Beere sich ihren Weg aus dem Amazonas in die USA und schließlich auch nach Europa gebahnt hat, wird sie von den hiesigen Medien fortan als ein wahres Lebenselixier angepriesen. Den Grund für dieses positive Image liefert der besonders hohe Antioxidantiengehalt, den die Açai-Beere aufweisen kann. Denn in ihrer Funktion als zellschützende Stoffe gelten Antioxidantien als dazu in der Lage freie Radikale, welche für die Entstehung diverser Krankheiten verantwortlich sind, zu binden und in der Folge unschädlich zu machen. Daher soll durch die regelmäßige Einnahme von antioxidativ wirksamen Lebensmitteln der Entstehung von Krankheiten, wie zum Beispiel Arteriosklerose, Diabetes und mitunter sogar Krebs vorgebeugt werden können. Darüber hinaus sollen Antioxidantien außerdem der Bildung von Falten entgegenwirken und somit maßgeblich zu einem verjüngten Hautbild beitragen.

Bislang konnte im Rahmen der durchgeführten Studien jedoch nicht genau geklärt werden, welche Menge an Antioxidantien der menschliche Organismus benötigt, um tatsächlich eine gesundheitsförderliche Wirkung zu erzielen. Um die Zweifel aller Kritiker aus dem Weg zu räumen, arbeiten Wissenschaftler weltweit jedoch an entsprechenden Studien, die den positiven Effekt auf die menschliche Gesundheit eindeutig belegen sollen.

Wenngleich der entscheidende Beweis für die antioxidative Wirkung auf den menschlichen Körper bisher fehlt, können die vielen wertvollen Inhaltsstoffe der Açai-Beere nicht von der Hand gewiesen werden. Denn neben Antioxidantien stecken in den kugelrunden Amazonasbeeren zahlreiche Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe sowie ungesättigte Fettsäuren, die allesamt für die Gesundheit des menschlichen Körpers unentbehrlich sind. Daher empfiehlt es sich durchaus Açai-Beeren als festen Bestandteil in den persönlichen Ernährungsplan aufzunehmen, um so dem Ziel von einem langen Leben in einem gesunden Körper ein gutes Stück näher zu kommen.

Mit Açai-Beeren zur Traumfigur?

Neben ihrer Eigenschaft als vermeintlich wundersames Lebenselixier wird der Açai-Beere außerdem die Wirkung als Diätwundermittels nachgesagt. In Anbetracht des relativ großen Fettanteils, den die kugelrunde Beerenfrucht aufweist, scheint dies auf den ersten Blick mitunter etwas widersprüchlich zu sein. Doch die Açai-Beere enthält nicht nur reichlich Fett, sondern ebenso viele Ballaststoffe, die dafür bekannt sind ein schnelles und langanhaltendes Sättigungsgefühl hervorzurufen. Darüber hinaus regen sie in Kombination mit sogenannten Phytosterinen den Fettstoffwechsel an, was sich wiederum positiv auf eine Gewichtsabnahme auswirken kann.

Um die gewichtsreduzierende Wirkung der Açai -Beere belegen zu können, haben erfahrene Wissenschaftler in der ganzen Welt entsprechende Studien durchgeführt. Und tatsächlich konnten die meisten dieser Studien am Ende mit einem positiven Ergebnis aufwarten. Kritiker bemängeln hingegen, dass alle relevanten Studien bislang lediglich an Tieren oder Zellkulturen, jedoch nicht am Menschen direkt durchgeführt wurden. Demnach seien die im Rahmen dieser Laboruntersuchungen entstandenen Ergebnisse nicht auf den menschlichen Organismus übertragbar. Aus diesem Grund tritt die Açai-Beere erneut auf den Plan vieler Wissenschaftler und Forschungsinstitute, um die Frage, ob Açai-Beeren wirklich beim Abnehmen helfen können, eindeutig zu klären.

Außer Frage steht jedoch, dass die purpurfarbenen Beerenfrüchte aus dem Amazonas reich an wertvollen Inhaltsstoffen sind, die sich positiv auf die Gesundheit des menschlichen Organismus auswirken können. Daher kann ein regelmäßiger und vernünftig dosierter Verzehr der Açai-Beere auch aus gesundheitswissenschaftlicher Sicht durchaus empfohlen werden. Sie eignen sich daher ideal als fester Bestandteil für eine ausgewogene und gesunde Ernährung, die in Kombination mit viel Bewegung zur perfekten Traumfigur führen kann.

Fazit

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Forschung bislang keinen eindeutigen Beweis für die vielen gesundheitsförderlichen Effekte der Açai-Beere auf den menschlichen Organismus liefern konnte. Die genaue Wirkungskraft der purpurfarbenen Amazonasfrucht konnte demnach nicht hundertprozentig entschlüsselt werden. Kein Zweifel besteht hingegen darüber, dass die in der Açai-Beere enthaltenen Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren für die Gesundheit des menschlichen Körpers unentbehrlich sind. Weitere Forschungsergebnisse stehen bislang noch aus, da es vor allem bei Langzeitstudien, wie sie im Rahmen der Untersuchung der kleinen Powerbeere angeraten sind, mitunter erst nach einigen Jahren zur Präsentation von Ergebnissen kommen kann. Erst dann, wenn auch diese Studien umfassend und erschöpfend ausgewertet wurden, lässt sich vermutlich mit Sicherheit sagen, was genau es mit dem Geheimnis der Beere auf sich hat.

Noch mehr Informationen zur Açai-Beere

Comments are closed.